Sag mir wo die Blumen blühn

Installation 3 Auslagen | Weitra | 1.7. - 31.10.2019

 

Zeichen für den Frieden

Auslage 1

Where Have All the Flowers Gone ist ein Antikriegslied, das 1955 vom amerikanischen Songwriter Pete Seeger geschrieben wurde (Grundidee einem ukrainischen Volkslied entlehnt). Der Folksong wurde von Max Colpet unter dem Titel Sag mir, wo die Blumen sind ins Deutsche übertragen und in der 1962 erstmals veröffentlichten Version von Marlene Dietrich international populär.

Auslage 2

Bei diesem Lied wird die Botschaft über die Assoziationskette Natur – Brautkranz – Mann im Krieg transportiert. Die Frage Wo sind sie? als Stilmittel zur Verdeutlichung von Vergänglichkeit hat eine lange literarische Tradition.

Auslage 3

Die Pusteblumen sind für mich ein Symbol für Vergänglichkeit.