kunst@advent

Kunstkonzept Bildende Kunst Weitraer Adventtage | 29.11. - 1.12.2019

Konzept kunst@advent: Tatjana Zinner

Idee, Planung, Umsetzung und beteiligte KünstlerInnen: Alex Kuttner, Tatjana Zinner, Dieter Helm, Gottfried Pfeiffer, Alexander Dietz, Judy Mardnli, Walter Schnabl, Manu Tober, Wolfgang Liemberger und GuGabriel

Veranstalter Weitraer Adventtage: Werkstadt Weitra

 

Kunst im öffentlichem Raum. Der kunst@advent setzt für aktuelle, wichtige und besondere Themen Kunstimpulse- und Zeichen. Während der Weitraer Adventtage und in der Adventzeit können beSINNliche KUNSTspazierGÄNGE unternommen und die öffentlich zugänglichen Kunststationen besucht werden.

 

KUNSTcafé SÜDPOL

KUNSTmeile der VS und NMS Weitra | Schulprojekt

KUNSTpoint(e) | Meetingpoint für Netzwerker

KUNSTweg | Auslagen-Installationen

Zisterne | Raum-Klang-Installation

Karner | Installation

Kunst im Keller | Weihnachts-Mystery-Kurzfilm
ARTus! | Impuls- und Kommunikationsplattform

 

KUNSTmeile | SONNE WASSER FEUER WIND

Die KunstMEILE ist ein Projekt der SchülerInnen der VS und NMS Weitra zum Klimawandel

 

KUNSTpoint(e) | VERBINDEN VERNETZEN VERKNÜPFEN

Ein Meetingpoint für Netzwerker zum aktiven Verbinden, Vernetzen und Verknüpfen. Hier können die BesucherInnen ein KUNST GEHT HEIM. Spiel persönlich testen und ein gemeinschaftliches KUNSTobjekt mit Symbolwirkung schaffen. 

KUNSTweg | SAG MIR WO DIE BLUMEN BLÜHEN | SPRECHEN HÖREN SEHEN | FOKUS

Der KUNSTweg bestückt drei leerstehende Auslagen in Weitra mit KUNST GEHT HEIM. POP-UP Installationen.


Zisterne | STILLE WASSER
Der Architekt und Künstler Dieter Helm (Waldviertel/NÖ) inszeniert in der historischen Gewölberäumlichkeit Zisterne eine Raum-Klang-Welt zum Thema Wasser. Die poetische Abstraktion des Inhaltlichen spielt mit der sinnlichen Wahrnehmung des Gegenständlichen. Der Dialog ist essentieller Bestandteil der Arbeit.


Karner | SETZEN WIR UNS AN EINEN TISCH
Die Künstlerin Tatjana Zinner (Waldviertel/NÖ) setzt in der historischen Gewölberäumlichkeit Karner im Castellihaus ein Zeichen für die Wichtigkeit des Miteinander Sprechens. Kommunikation ist für eine funktionierende Gesellschaft unabdingbar.

 

Kunst im Keller | DAS VERLORENE KIND

Das verlorene Kind ist ein Märchen zum Staunen, Fürchten, Fühlen, Lachen und Nachdenken und war Wolfgang Liemberger’s Diplomfilm (2002 / Regie und Produktion) an der Filmschule Wien. Gewinner Drehbuchpreis (Drehbuch: Anton Preinsack, Kamera: Wolfram Zöttl) der Stadt Salzburg und im Wettbewerb von First Steps Award, Berlin. 

 

ARTus! open your heart for art!

MPULS- UND KOMMUNIKATIONSPLATTFORM FÜR KUNSTINTERESSIERTE
Info am SÜDPOL

 

LED - Beleuchtung der Kunstinstallationen
Schrutek LED Technik   | Gottfried Pfeiffer